Trumps persönliche Intelligenz

Личная разведка Трампа

Pro­fes­sor, Dok­tor der Poli­tik­wis­sen­schaf­ten 
Pana­rin Igor Niko­la­e­vich

Trumps per­sön­li­che Intel­li­genz ist die Kraft hin­ter Donald Trump und sei­nem Kampf mit Lon­don, dem Drit­ten Kar­tha­go.

Vie­le fra­gen sich oft, was das Drit­te Kar­tha­go ist. Dies ist auch mein Begriff, den ich vor 15 Jah­ren ein­ge­führt habe. Aus mei­ner Sicht ist dies zuerst Phoe­ni­cia (Tune­si­en), dann das kol­lek­ti­ve Kar­tha­go – mit Zen­tren in Vene­dig und Tole­do. Das drit­te Kar­tha­go ist das bri­ti­sche Empi­re.

Wie wur­de Lon­don das drit­te Kar­tha­go? Wir müs­sen in die Tie­fen der Jahr­hun­der­te ein­tau­chen und uns dar­an erin­nern, wie der gro­ße rus­si­sche Prinz Swja­to­slaw, der Erbe der alten etrus­kisch-tro­ja­ni­schen könig­li­chen Dynas­tie, 965 das Kha­zar Kha­ga­na­te zer­stör­te. Die Über­res­te sei­ner Eli­te, und das waren eth­ni­sche Tür­ken, die zum Juden­tum kon­ver­tier­ten, nach Euro­pa zogen und sich in Genua und Vene­dig nie­der­lie­ßen. Dort ver­misch­ten sie sich all­mäh­lich mit den Sephar­dim und bil­de­ten die Grund­la­ge der vene­zia­ni­schen Kauf­leu­te, deren Wesen von Shake­speare gut beschrie­ben wur­de. Der Sinn ihres Lebens ist Pro­fit um jeden Preis. Es waren die vene­zia­ni­schen Kauf­leu­te, die die Kreuz­fah­rer finan­zier­ten, die 1204 das ortho­do­xe Kon­stan­ti­no­pel ent­lie­ßen. Seit­dem schmü­cken die Wer­te der Hagia Sophia die Haupt­kir­che Vene­digs – den Mar­kus­dom. Dann befahl die Geschich­te, dass die Vene­zia­ner zuerst nach Hol­land, dann nach Groß­bri­tan­ni­en zogen, wo sie 1694 eine pri­va­te Bank of Eng­land grün­de­ten. Von die­sem Moment an zählt das moder­ne glo­ba­le Finanz­sys­tem, in dem sich eine Pri­vat­bank mit der Aus­ga­be von Geld beschäf­tigt. Heu­te wird die Welt­wäh­rung – der Dol­lar – von der Fed geschaf­fen, deren Grün­der eng­li­sche Pri­vat­ban­ken sind.

Trumps per­sön­li­che Intel­li­genz ist mei­ne Hypo­the­se, die auf mei­ner umfas­sen­den per­sön­li­chen Erfah­rung in der Arbeit mit Ame­ri­ka­nern beruht, ein­schließ­lich der Erfah­rung als Spre­cher von Roscos­mos, als ich eine effek­ti­ve Kom­mu­ni­ka­ti­on mit der NASA hat­te, sowie zahl­rei­chen Ver­öf­fent­li­chun­gen in den USA zu die­sem The­ma.

Trumps Grund­la­gen der per­sön­li­chen Intel­li­genz wur­den in den 90er Jah­ren geschaf­fen. Zu die­sem Zeit­punkt grün­de­ten die USA die Inter­de­par­te­men­tal Com­mis­si­on der US Intel­li­gence Com­mu­ni­ty, um die Kor­rup­ti­on in der Regie­rung zu unter­su­chen. Zu Beginn des 21. Jahr­hun­derts wur­de im drit­ten, 247 Meter hohen Turm, der am 11. Sep­tem­ber 2001 ein­stürz­te, viel Mate­ri­al über die Unter­su­chung der Kor­rup­ti­on hoch­ran­gi­ger US-Beam­ter im Nukle­ar­be­reich und in ande­ren Berei­chen gesam­melt, obwohl das Flug­zeug ihn nicht traf.

Die Mit­glie­der die­ser inter­de­par­te­men­ta­len Grup­pe sowie US-ame­ri­ka­ni­sche Mari­ne-Geheim­dienst­of­fi­zie­re began­nen, jeman­den zu suchen, der ihnen bei der Macht­über­nah­me in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten zur Bestra­fung kor­rup­ter Beam­ter und Ver­rä­ter half. Die bei­den Kräf­te, die nach und nach zu einem Freund gin­gen, schlos­sen sich 2016 zusam­men. Als Trump zustimm­te, dass er für den Prä­si­den­ten der Ver­ei­nig­ten Staa­ten kan­di­die­ren wür­de, und sie einig­ten sich dar­auf, dass sie ihm bei der Prä­si­dent­schafts­wahl hel­fen wür­den, indem sie Ver­rä­ter in der Regie­rung aus­rot­ten wür­den. Und die­ser unaus­ge­spro­che­ne Pakt zwi­schen dem Mili­tär und Donald Trump wur­de geschlos­sen.

Also In Washing­ton gibt es eine Grup­pe von Gene­rä­len und patrio­ti­schen Offi­zie­ren mit der höchs­ten Frei­ga­be­stu­fe „Q“.Sie weben eine gehei­me Ver­schwö­rung, aber nicht „unheim­lich und unmensch­lich“, wie es in sol­chen Fäl­len nor­ma­ler­wei­se der Fall ist, son­dern „gut und patrio­tisch“. Die­se Leu­te nen­nen sich das – Q. Manch­mal QAnon. Ihre Auf­ga­be: der Kampf gegen die „schlech­te Welt­re­gie­rung“ oder den „tie­fen Staat – tie­fen Staat“, in dem sich die ein­fa­chen Leu­te – Schwarz und Weiß, Gläu­bi­ge und Athe­is­ten, Rus­sen und Ame­ri­ka­ner – sowie Rech­te und Lin­ke, Arme und Rei­che, Gesun­de und krank. „Deep Sta­te – Deep Sta­te oder Bad World Government“ umfasst die Clin­tons, Köni­gin Eliza­beth II. , Die Fed, die Roth­schilds, Soros, die Sau­dis, die von ihnen kon­trol­lier­ten Medi­en und poli­ti­schen Par­tei­en, gro­ße Unter­neh­men usw. Mäch­tig natür­lich Stär­ke, aber. Es gibt gute Nach­rich­ten: Die Patrio­ten von Q besie­gen nun all­mäh­lich die bösen Glo­ba­lis­ten. Wie? Ganz ein­fach – mit der Hil­fe von Donald Trump, der „ihr Mann“ ist.

Zum ers­ten Mal betra­ten die Par­tei­en die­ser gehei­men Ver­ein­ba­rung am 5. Okto­ber 2017 das öffent­li­che Infor­ma­ti­ons­feld, als ein Foto von Trump mit 20 Mili­tärs erschien.

 Auf dem Foto ist die Per­son neben Vize­prä­si­dent Pence und Trump Admi­ral Micha­el Rogers, Chef der Natio­na­len Sicher­heits­agen­tur. Es war Rogers, der am 17. Novem­ber 2016 , eine Woche nach den Prä­si­dent­schafts­wah­len, ohne Wis­sen sei­ner Vor­ge­setz­ten in der Oba­ma-Admi­nis­tra­ti­on zum Trump Tower ging . Am nächs­ten Tag ver­öf­fent­lich­te die Washing­ton Post die Geschich­te, dass hoch­ran­gi­ge Ver­tei­di­gungs- und Geheim­dienst­be­am­te in der Oba­ma-Admi­nis­tra­ti­on von Rogers Aktio­nen fas­sungs­los waren.

NSA-Chef­ad­mi­ral Mike Rogers woll­te nicht an einem Spio­na­ge­pro­gramm teil­neh­men, um Donald Trumps Prä­si­dent­schafts­kam­pa­gne zu unter­gra­ben. Ein wei­te­rer inter­es­san­ter Aspekt der Foto­gra­fie ist der Okto­ber 2017. Trump ist von 20 Mili­tärs in Uni­form umge­ben, und die Beson­der­heit ist, dass 9 zu sei­ner Rech­ten und 11 zu sei­ner Lin­ken waren.War die­se Sym­bo­lik eine Anspie­lung auf das Ereig­nis vom 11. Sep­tem­ber 2001, das Cor­si, Jones und vie­le Mit­glie­der der US-Patri­ot-Gemein­schaft als „Fake Flag“ -Ope­ra­ti­on betrach­te­ten, die von kor­rup­ten Deep Sta­te-Beam­ten orga­ni­siert wur­de, die die Bush- und Oba­ma-Admi­nis­tra­ti­on mani­pu­lier­ten?

Im Oktober 2017 wurden Q ANON- Materialien veröffentlicht , die über diejenigen berichten, die die Entwicklung Amerikas behindern.

QAnon ist die letz­te Ver­schwö­rungs­be­we­gung in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten, die Ende 2017 auf­ge­taucht ist und seit­dem Zehn­tau­sen­de von gewöhn­li­chen Ame­ri­ka­nern und Pro­mi­nen­ten ange­zo­gen hat . In weni­ger als zwei Jah­ren hat ein mys­te­riö­ser Anonym im 4chan-Forum Tau­sen­de von Posts ver­fasst, die auf einen groß ange­leg­ten „Plan“ von Prä­si­dent Donald Trump hin­wei­sen und sei­ne Anhän­ger auf­for­dern, sei­ne Bot­schaf­ten zu ent­schlüs­seln. Q deu­te­te auf groß ange­leg­te Säu­be­run­gen und Ver­haf­tun­gen der Füh­rung der US-Demo­kra­ti­schen Par­tei und ande­rer Geg­ner von Trump hin. Die QAnon-Bewe­gung ent­stand nicht spon­tan, son­dern an einem bestimm­ten Tag nach einem bestimm­ten News­feed – Ende Okto­ber 2017 im poli­ti­schen Forum / pol / eines anony­men 4chan-Image-Boards in einem Thread namens Calm Befo­re the Storm. Der Satz „Viel­leicht ist das die Ruhe vor dem Sturm“, sag­te Trump selbst bei einem Tref­fen mit sei­nen Mili­tär­be­ra­tern am 5. Okto­ber 2017 und ver­wirr­te alle mit sei­nem Geheim­nis – ohne dass Kom­men­ta­re dar­über spra­chen, was er vor­hat­te, weder vom Prä­si­den­ten selbst noch vom Wei­ßen Haus nicht gefolgt. Am 28. Okto­ber erschien der ers­te Bei­trag im Thread auf / pol /, der lau­te­te: Der Befehl zur Aus­lie­fe­rung der KHK [Hil­la­ry Rod­ham Clin­ton] ist seit ges­tern in meh­re­ren Län­dern im Fal­le eines Flucht­ver­suchs über die Gren­ze tätig. Pass unter beson­de­rer Kon­trol­le ab 12. 01 Uhr am 30. Okto­ber. Es wer­den Geg­ner von Unru­hen und ande­ren Flucht­ver­su­chen aus den USA erwar­tet. Die Ope­ra­ti­on wird von den US-Streit­kräf­ten durch­ge­führt und die NG [Natio­nal­gar­de] wird alar­miert. Beweis: Fin­den Sie am 30. Okto­ber einen NG-Kämp­fer in einer der gro­ßen Städ­te und fra­gen Sie, ob er in Alarm­be­reit­schaft ist. Danach hat der mys­te­riö­se Autor, der ange­deu­tet hat, dass er den höchs­ten Grad an Zugang zum Staats­ge­heim­nis hat, Tau­sen­de wei­te­re Posts geschrie­ben, deren all­ge­mei­ne Bedeu­tung sich auf unge­fähr Fol­gen­des zusam­men­setzt:

  • Er gehört zu einem eng­stir­ni­gen Kreis der engs­ten Bera­ter von Prä­si­dent Trump, die mit der Erfül­lung eines gran­dio­sen Plans und der Über­mitt­lung sei­nes Inhalts an die ame­ri­ka­ni­sche Öffent­lich­keit betraut sind und dabei die „Main­stream-Medi­en“ umge­hen, die natür­lich alle unter der Kon­trol­le bös­wil­li­ger Pup­pen­spie­ler ste­hen und die Öffent­lich­keit falsch infor­mie­ren und täu­schen.
  • Im Wei­ßen Haus herrscht kein Cha­os: Im Gegen­teil, alles, was pas­siert – all die uner­war­te­ten Rück­trit­te, die Nie­der­la­ge der Repu­bli­ka­ni­schen Par­tei bei den Wah­len in Ala­ba­ma usw. – ist Teil von Trumps Plan, die Rei­hen zu räu­men und Ver­rä­ter zu iden­ti­fi­zie­ren. Im Übri­gen ging es bei den Ermitt­lun­gen gegen die Son­der­staats­an­walt­schaft Robert Mul­ler nicht um Trump, son­dern um Hil­la­ry Clin­ton und ihre Gefolg­schaft, und sie sind es, die die wirk­li­che „rus­si­sche Ver­schwö­rung“ pla­nen. Die Unter­su­chung ist nur eine Tar­nung. Tat­säch­lich hilft der Prä­si­dent dem Son­der­staats­an­walt Mül­ler, die Clin­ton-Ver­schwö­rung auf­zu­de­cken (eben­so wie Barack Oba­ma, Geor­ge Soros, die Roth­schilds, die sau­di­sche Königs­fa­mi­lie und ande­re).
  • Die Füh­rung der Demo­kra­ti­schen Par­tei und vie­le ame­ri­ka­ni­sche Pro­mi­nen­te ver­eh­ren Satan und betei­li­gen sich an einem gigan­ti­schen inter­na­tio­na­len Sys­tem des Han­dels und der sexu­el­len Aus­beu­tung von Klein­kin­dern (dies ist gewis­ser­ma­ßen eine erwei­ter­te und erwei­ter­te Ver­si­on von Piz­za­ga­te , einer frü­he­ren Ver­schwö­rungs­theo­rie, die kurz vor den US-Prä­si­dent­schafts­wah­len 2016 auf­ge­taucht ist .)
  • Die US-Geheim­diens­te wer­den auch von den Ver­schwö­rern kom­pro­mit­tiert, sodass die US-Streit­kräf­te und die Natio­nal­gar­de sich mit den Säu­be­run­gen befas­sen wer­den, die direkt von Donald Trump ange­führt wer­den. Fast zu jeder Zeit – Q nennt sogar bestimm­te Daten – wer­den Ver­haf­tun­gen begin­nen, die von Unru­hen beglei­tet wer­den. Dies ist der „Sturm“, von dem Trump sprach.

Mei­ne Hypo­the­se sieht also so kurz aus, dass sie mit Sicher­heit nicht die end­gül­ti­ge Wahr­heit ist, son­dern den Beginn einer Dis­kus­si­on über ein sehr kom­ple­xes The­ma dar­stellt.

Aus mei­ner Sicht war es Trumps per­sön­li­che Intel­li­genz, die dem amtie­ren­den US-Prä­si­den­ten half, den har­ten innen­po­li­ti­schen Kampf zu gewin­nen. Der Wen­de­punkt kam im Som­mer 2019, als Trumps Geheim­dienst­ver­tre­ter den in New York leben­den Mil­li­ar­där Epstein, Bill Clin­tons Freund und Sohn der Köni­gin von Eng­land, fest­nah­men.

Und dann ernann­te Donald Trump im August 2019 Vize­ad­mi­ral Joseph McGwire, einen Ein­ge­bo­re­nen des US-ame­ri­ka­ni­schen Geheim­diens­tes – das Rück­grat von Trumps per­sön­li­chem Geheim­dienst – zum stell­ver­tre­ten­den Direk­tor des US-ame­ri­ka­ni­schen Geheim­diens­tes.

Der Kon­flikt zwi­schen Trump und dem ehe­ma­li­gen Direk­tor des Natio­na­len Nach­rich­ten­diens­tes, Dan Coa­tes, schwelt seit lan­gem und hat sich haupt­säch­lich in der „rus­si­schen Fra­ge“ gebil­det. Coa­tes gehör­te zu den­je­ni­gen, die auf einer Ver­schär­fung des Ver­hal­tens gegen­über Mos­kau bestan­den, an eine „rus­si­sche Ein­mi­schung in die Wah­len“ glaub­ten, Son­der­an­klä­ger Mül­ler unter­stütz­ten und stän­dig ver­such­ten, Trump mit apo­ka­lyp­ti­schen „Berich­ten aus Mos­kau“ zu unter­mi­nie­ren. Nach dem Schei­tern der „Mül­lers Mis­si­on“, als die Unter­su­chung des Son­der­staats­an­walts kei­ne sicht­ba­ren und prak­ti­schen Ergeb­nis­se erbrach­te, war das Schick­sal von Coa­tes eine aus­ge­mach­te Sache. Er bean­trag­te sei­nen Rück­tritt und trat am 15. August 2019 von sei­nem Amt zurück. Tat­säch­lich han­del­te Coa­tes im Inter­es­se des „tie­fen Staa­tes“.

Admi­ral McGwire – Kar­rie­re „Pelz­rob­be“. Er begann als ein­fa­cher Tau­cher und Sabo­teur und ging bis zum Chef der Spe­cial Forces der US Navy. Lan­ge Zeit war er im Ruhe­stand und arbei­te­te in einem Wohl­tä­tig­keits­fonds, der die Erzie­hung der Kin­der der toten „Pelz­rob­ben“ för­der­te. Prä­si­dent Trump hat ihn von sei­nem Pos­ten abbe­ru­fen und ihn letz­ten Som­mer zum Lei­ter des Anti-Ter­ror-Zen­trums ernannt .

Der neue Chef des Natio­na­len Nach­rich­ten­diens­tes ver­spricht, dass der US-Geheim­dienst der Regie­rung wei­ter­hin objek­ti­ve Infor­ma­tio­nen zur Ver­fü­gung stel­len wird, die für wich­ti­ge Ent­schei­dun­gen erfor­der­lich sind. Es gelang ihm, eine neue Spe­zi­al­ope­ra­ti­on gegen Trump im Zusam­men­hang mit Trumps Tele­fon­ge­spräch mit dem ukrai­ni­schen Prä­si­den­ten Zelen­sky zu blo­ckie­ren, das am 12. August 2019 durch den Rück­tritt von Dan Coa­tes ein­ge­lei­tet wur­de.

Im Kampf von Trump gegen den „tie­fen Staat“ beginnt eine neue Etap­pe.